Kindermentaltraining

Wenn wir in die Gesichter unserer Kinder schauen, erkennen wir nicht selten Unlust, Wut, Enttäuschung und Ignoranz. Es gibt immer mehr Kinder und Jugendliche, die Sorgen haben, gestresst sind und manchmal „abwesend“ wirken. Die hintergründigen Verhaltensmotive können unterschiedlicher Natur sein:  Leistungsdruck, Unsicherheit, Konzentrationsschwäche, Lernunlust, Ängste, Aggressionen bis hin zu Suchtverhalten.

Wir alle besitzen, von der Natur aus, ein hohes Mass an Kreativität, Ideenreichtum, Phantasie und Intuition. Mit zunehmendem Alter, werden diese kindlichen Fähigkeiten durch vorgelebte Hektik, steigenden Leistungsdruck und Überforderung zugeschüttet. Viele Kinder fühlen sich dadurch überfordert ohne dass die Eltern dies rechtzeitig erkennen.

Die häufigsten Stresssymptome bei Kindern:

  • Einschlafstörungen und wiederkehrendes Erwachen
  • Häufiges Klagen über Bauch- oder Kopfweh
  • Übelkeit vor dem Schulbesuch oder vor Klassenarbeiten
  • Konzentrationsschwächen, zum Beispiel bei Hausaufgaben
  • Angstgefühle vor der Schule
  • Kinder ziehen sich zurück und kehren sich in sich
  • Extrem nervöse Reaktionen auf Ansprachen
  • Reizattacken und Trotzverhalten

Kindermentaltraining aktiviert die ursprünglichen Fähigkeiten aufs Neue durch mentale und spielerische Techniken und Methoden.

Durch Kindermentaltraining, wird Ihr Kind…

… lernen sich dauerhaft zu konzentrieren.
… den schulischen Leistungsdruck spielerisch bewältigen.
… durch die wachsende Selbstsicherheit Ängste und Konflikte lösen.
… lernen unliebsame Gewohnheiten wie z.B. Launenhaftigkeit und Aggressivität kontrolliert zu verändern.
… die immer größer werdenden Herausforderungen  in Schule, Familie und Freizeit mühelos meistern.

 

Unsere Kinder sind die Erwachsenen von morgen.

Comments are closed.